Dienstag, 8. August 2017

Rezeptidee für einen saftigen Marillenkuchen!


Unlängst hat mich eine Freundin nach einem saftigen Obstkuchen Rezept gefragt. Nach einigen einigen Tüfteleien und Backversuchen in unserer Küche habe ich mich für folgendes Rezept entschieden. Dabei wird der Teig richtig saftig und erhält mit der Marille einen köstlichen und fruchtigen Obstbelag.
Der Kuchen lässt sich schnell zubereiten und schmeckt dabei einfach köstlich. 


Marillenkuchen gehört zu den Rezeptklassikern im Sommer.
Deshalb stelle ich euch im heutigen Post eine Rezept für ein ganzes Blech der süßen Köstlichkeit vor.

Ihr benötigt:

  • 1,5 kg Marillen
  • 7 Eier
  • 300g Dinkelmehl
  • 170g Kristallzucker
  • 90g Staubzucker
  • 250g Butter
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Salz


Backrohr auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eigelb und Eiklar trennen. Eiklar mit dem Kristallzucker zu Eischnee schlagen.

Zimmerweiche Butter, Staubzucker, Vanilleextrakt und Salz cremig rühren. Dotter einzeln untermixen.
Mehl einsieben und  Eischnee unterrühren.

Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen, die Seiten des Backblechs dabei vorher einölen.

Marillenhälften mit der Außenseite nach unten auf den Teig legen und leicht in den Teig drücken.

Im vorgeheizten Ofen für ca. 40 Minuten lang backen lassen.

Fertigen Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.


Gutes Gelingen!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen