Samstag, 4. März 2017

Eiweiss Brot, Körnerbrot, Low Carb Brot



Ihr esst unheimlich gerne Brot, wollt aber in der Fastenzeit ein paar Kilos abspecken? 
Ihr ernährt euch 'Low Carb' weil ihr viel Sport macht und Muskeln aufbauen oder halten wollt?

Dann habe ich hier das richtige Rezept für euch! 

Ein Eiweißbrot wie aus dem Bilderbuch. Ganz ohne Proteinpulver und aus lauter natürlichen Zutaten. Das Beste daran ist übrigens, dass es auch noch gut schmeckt! Was leider nicht jedes Eiweißbrot von sich behaupten kann.
Wie das alles in einem Rezept geht? Das erzähle ich euch in diesem Post.

Für ein ca. 1 kg schweres Brot benötigt ihr:

  • 8 Eier, Größe L
  • 300g Magertopfen
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 110g Leinsamen, geschrotet
  • 2 EL Kichererbsenmehl 
  • 7 EL Weizenkleie
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 flachgestrichener TL Salz
  • Fett für die Form
  • 2 EL Kerne zum Bestreuen -Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne, etc.-


Zuallererst den Backofen auf 170°C Ober-und Unterhitze vorheizen.

Topfen und Eier miteinander vermengen. -In der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer.-

Salz, gemahlene Mandeln, geschroteten Leinsamen, Kichererbsenmehl, Weizenkleie -zum Binden- und Backpulver nach und nach zugeben, bis ein recht flüssiger Teig entsteht.

Teig in die eingeölte Form leeren.

Mit den Kernen zur Dekoration bestreuen und im Backofen auf den Rost, auf die unterste Schiene stellen.

Für mindestens 100 Minuten backen lassen. 
-Hört sich ewig an, braucht aber tatsächlich solange, da der Teig recht flüssig ist.- 

Meine Brote variieren in der Backdauer meist zwischen 105 und 110 Minuten. Das hängt aber natürlich immer vom Herd ab, daher bitte lieber öfter nachsehen.

-Nadelprobe- Sobald an der Nadel kein Teig mehr haften bleibt, ist euer Brot fertig gebacken.

Das Brot stürzen, auskühlen lassen und im Kühlschrank in einer geöffneten Box oder einem nicht ganz geschlossenen Gefriersackerl aufbewahren. 

Und sollte euch die Portion zu groß sein: Entweder das Rezept halbieren und eine kleinere Form verwenden oder einfrieren, dann könnt ihr länger davon naschen.




Gutes Gelingen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen