Samstag, 15. Oktober 2016

Pastinakenkuchen


Man kann mit Gemüse Süßes backen?

Das viel mir zuerst ein, als ich zum ersten Mal von Gemüsekuchen gehört hatte.

Aber funktioniert das auch mit frischen Pastinaken?

Ich habe es einfach ausprobiert und bin vom Ergebnis äußerst positiv überrascht -
Der Kuchen schmeckt sooo herrlich saftig, frisch und lecker!

So sehr, dass ich mich frage, wieso ich das nicht schon viel früher ausprobiert habe.

Daher: Ein klares Daumen hoch für Kuchen mit Pastinaken und eine eindeutige Nachback-Empfehlung von mir!

Für einen Kuchen benötigt ihr:


  • 4 Eier
  • 400g fein geraspelte Pastinaken
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 200ml Rapsöl
  • 200g Zucker
  • 250g Mehl (ich habe Dinkelkuchenmehl verwendet)
  • 2,5 TL Weinstein- Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL Ingwer
  • 1/2 TL gemahlene Nelken
  • 1/4 TL gemahlene Muskatnuss 
  • 1/4 TL gemahlener Kardamom
  • wer mag: 2 Hand voll Rosinen
  • Fett für die Backform
  • Bröseln für die Backform



Für den Pastinakenkuchen Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.

Geriebene Pastinaken unterheben.

Mehl, Gewürze und Backpulver miteinander vermengen und abwechselnd mit dem Öl unter die Masse heben.

Die Kuchenform zuerst mit Butter aussteichen, danach mit Bröseln ausstreuen.

Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen be 180°C Ober- und Unterhitze für ca. 40 Minuten backen.

Mit der Nadelprobe testen, ob der Pastinakenkuchen fertig gebacken ist.

Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreut servieren!



Gutes Gelingen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen