Montag, 4. Juli 2016

Quinoa Grünkohl-Schüssel mit Süßkartoffeln




Als ich letztens mein Gemüsekistl vor meiner Türe vorfand, befand sich eine leckere, aber seltene Überraschung darin:
Ein Bund frischer Grünkohl.

Bei uns nach wie vor wenig bekannt, wird er in den USA schon länger als "Superfood" gehandelt und in allen erdenklichen Formen, bis hin zum Salat gereicht.

Nicht zu unrecht, wenn man sich ansieht, was darin alles enthalten ist: Unmengen an Vitamin C, Folsäure, Eiweiß, ebenso die Vitamine A, B und K, Magnesium, Kalium, Kalzium und Eisen.

Also alles gute Gründe, die grüne Pflanze unbedingt einmal auszuprobieren um festzustellen dass sie nicht nur gesund ist, sondern auch köstlich schmeckt.

Das heutige Gericht kommt darüber hinaus noch mit Seidenköpfchen (Winter-Austernseitlinge), Quinoa und Süßkartoffeln gemeinsam in die Pfanne.

Wie ihr die Quinoa Grünkohl-Schüssel mit Süßkartoffeln zubereitet, erfahrt ihr in nachfolgendem Beitrag.

Ihr benötigt für 2 Schüsseln:

  • 120g Quinoa
  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 125g Seidenköpfchen
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 Bund Grünkohl (Kale)
  • 1/8l trockenen Weißwein
  • 2 TL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL natürlich gebraute Sojasauce
  • 3 TL Austernsauce 
  • wer mag: frisch geriebenen Parmesan

Quinoa in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen. (Wichtig, um die Bitterstoffe aus der Pflanze zu entfernen!)
In kochendem Salzwasser für ca. 14 Minuten lang köcheln lassen.

Anschließend abseihen.

Süßkartoffeln schälen, Zwiebel und Knoblauchzehen häuten und in kleine Würfel schneiden.

Pilze abreiben und in kleine Stücke hacken.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Süßkartoffeln, Knoblauch und Pilze für ca. 5 Minuten von allen Seiten her anbraten lassen.

Währenddessen Grünkohl entstielen, waschen und in mundgerechte Stücke zerteilen.

Grünkohl zur Süßkartoffel-Pilz Pfanne geben und mit Weißwein aufgießen.

Salz und Pfeffer hinzufügen und für ca. 10 Minuten abgedeckt weiter dünsten lassen.

Mit Sojasauce und Austernsauce abschmecken, nochmals kurz durchziehen lassen und gemeinsam mit Quinoa und (wer mag) mit frisch geriebenem Parmesan anrichten.


Gutes Gelingen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen