Montag, 14. März 2016

Welcome Home Torte


Am Wochenende durfte ich für einen sehr erfreulichen Anlass backen.

Eine gute (Blogger-) Freundin ist nach langer Erkrankung (6 Monate!!!) aus dem Krankenhaus entlassen worden und durfte endlich ihre Einstandsparty in ihrer von ihrem Freund währenddessen völlig neu renovierten Bleibe feiern.

Aus diesem Anlass musste es daher eine ganz besondere Torte werden und so habe ich mich aufgrund der vielen Gäste entschieden, eine zweistöckige Schokoladen-Buttercremetorte zu backen.

Neben dem von ihr extra für ihre durchgestandene Erkrankung designten Logo habe ich versucht, die Torte mit ihrer großen Begeisterung für den Film "Die Eiskönigin- völlig unverfroren" zu kombinieren.



Entstanden ist daraus dann diese Frozen- Guillain-Barre Survivor Torte, die hoffentlich allen gemundet hat.

Großen Dank dabei auch an die Firma Zehrer in Klagenfurt am Wörthersee, welche es geschafft hat, das Logo samt Foto auf eine essbare Oblate zu drucken und auch sonst immer für tolles Back Equipment zur Verfügung steht.




Gebacken wurde die Torte mithilfe einer 22cm Durchmesser und einer 30cm Durchmesser Form aus feinstem Schokoladenbiskuitteig (ich sage nur insgesamt 16 Eier!).

Gefüllt mit Schokoladenbuttercreme, Himbeeren und Heidelbeeren.

Belegt und verziert wurde die Torte außerdem mit Fondant in Pink und Türkisblau. Eiskristalle und Figuren stammen wie gesagt aus dem Film Frozen.

Liebe Kathi, ich hoffe, dass du bald wieder ganz gesund bist und wünsche dir alles erdenklich gute für deine Genesung!

Aufgrund von Copyrightrechten kann ich diesmal leider keine genaue Beschreibung des Rezeptes hinzufügen, auf Anfrage gebe ich aber natürlich gerne weitere Details bekannt.

Ich hoffe, ihr habt an der Torte genauso große Freude wie ich und ich wünsche euch noch eine schöne restliche Arbeitswoche!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen