Mittwoch, 8. Oktober 2014

mit Gorgonzola überbackene Feigen mit Radicchio und Kürbiskernen

heute blogge ich ein richtiges Wohlfühlgericht für den Herbst, mit

Gorgonzola überbackene Feigen mit Radicchio und Kürbiskernen




Keine Angst vor Radicchio und Gorgonzola, der Geschmack wird wundervoll durch die Feigen mit Honig abgerundet.

Das Gericht eignet sich perfekt als Vorspeise, kann aber auch hervorragend als Beilage serviert werden und hat auch  noch den Vorteil, dass es schnell zubereitet ist.

Ihr benötigt für 2 Portionen:

  • 1 Radicchio
  • 70g Gorgonzola
  • 2 Feigen
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 TL Honig
  • 3 EL Kürbiskerne
  • Salz
  • Pfeffer



Als ersten Schritt den Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze (200 Grad Heißluft) vorheizen.
Den Radicchio waschen, trockenschütteln, der Länge nach achteln.
Nun in einer großen Pfanne mit 1 EL Rapsöl von allen Seiten her anbraten. Mit Honig, Salz und Pfeffer würzen.



Währenddessen die Feigen waschen, achteln und den Gorgonzola in kleine Stücke schneiden.



Nun in einer Auflaufform Radicchio mit den Feigen vermengen und zuerst mit Gorgonzolastücken und dann dann mit Kürbiskernen belegen.



Im vorgeheizten Ofen etwa 13 Minuten lang herausbacken.

Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Als Beilage kann getoastetes Schwarzbrot serviert werden, ich hatte auch einen tollen Herbsttee mit Milch und Kandis dazu, den ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Karl-Heinz, der Herbsttee® /Tee Gschwendner



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen